Frieden und .., Frieden und ..,

Zum Frieden 2018 im Dezember

Welten die uns vereinen

Und es begab sich zu einer Zeit, als der König im Land sein Volk schätzen lassen wollte. Und machten sich die Völker auf den vorgezeichneten Weg zur nächsten Hütte. Bald war es darum schon Nacht um sie und die Sterne begannen ihnen zu leuchten.

Zur Gamescom kamen dieses Jahr die Freibeuter und Zauberfeen der Tugend schon in den ersten Tagen über 500.000 Besucher. Ihr Interesse an Brot und Spielen waren überwiegend die neuesten Entwicklungen der virtuellen Welten, deren Techniken und freudschen Fantasievorstellungen. Sogar einstige Skibrillen wurden wieder modern und aufpoliert mit neuesten Softwaretexturen der künstlichen Intelligenzen. Es konnte sich die Mimik der Träger und Benutzer gleichwie aufwendigen räumlichen Zeichnungen in ihrem virtuellen Musterverhalten in ihnen eingeschlossen empfinden, und zugleich darinnen verlieren.
Zur Zeitentwicklung gehörten aber ebenso die schon fortschrittlicheren Fragen der Jugendentwicklung nach einem Sinn der Existenz und der Blick zur eigenen Zukunft. Altbacken also, wie sich jede neue Generation zunächst im eigenen Kreislauf des Lebens bewegt. Denn schließlich schauen unsere Kinder nicht nur in den Zeitspiegel ihrer heranwachsenden Selbstdarstellung, sondern demnächst auf die räumlich schwebenden Objekte im Kinderzimmer.

Zugleich schauen sie wissbegierig und spielerisch zur Historie des Menschen in unzähligen Schlachtengetümmel. Ablenkung vom langweiligen Unterricht der Schulprojekte und in neueren Strategien, werden ihnen Erfolgsmodelle versprochen in den Eroberungen und Schätzen der unendlichen Weiten. Dem fernen Unbekannten und unerreichbaren Sternenhaufen Alpha Centauri näher rücken zu können.
In Raumfahrzeugen mit völlig neuen Energiezellen und Ionenantrieben, die selbsttätig ihren eigenen Kraftstoff und irgendwann sogar eine Schwerkraft erzeugen können, wird versucht werden die vielfältigen Dimensionen von Raum und Zeit zu überbrücken.
Die Neuerungen in der Entwicklung zur Technik werden von uns ebenso spannend erlebt, wie in der Beobachtung eine Blüte zur Reife im Zeitraffer heranwächst, und ist ein in der Antike schon bekanntes Knallgasgemisch in unseren Fahrzeugen ebenso modern, wie es einst erste Sonnenlichtfelder für heutige Umspannwerke der Energiebetriebe waren.
Doch wurde in solcher Vision ein heute noch geliebtes, selbstfahrendes (Auto)mobil in der individuellen gepflegten Lackierung aus den Städten der Zukunft zugunsten des Menschen Beweglichkeit in freier Natur bereits verbannt.

In der Sprachentwicklung der Mechanik brauchten sie sämtlich die einst erfundenen meterhohen Kondensatoren, die heute auf Fingernagelgrösse geschrumpft im Regelwerk der binären Computersprachen die Richtungen unser Bewegtheit ein-und ausschalten können. Mit denen die Berechnungen der Wissenschaften Schritt zu halten versuchen, wenn sie in Höchstleistung die Entwicklung in der Wahrscheinlichkeit der irdischen Klimamodelle berechnen und uns vermutlich in fernerer Zukunft sogar noch weitere Sprünge entlang des Zeitkontinuums gelingen könnten. Falls wir dann noch genügend Energien und Kräfte des Menschlichen aufzuweisen haben.

Im Fluchtplan in die Zukunft, in ihren eigenen Fähigkeiten und Wunschvorstellungen haben Max und Moritz, Conni & Co entweder überirdische Superkräfte oder ist zugleich ein völlig miserables Lebensschicksal zu beklagen. Dazwischen scheint vorläufig nur die benannte 'Dunkle Materie' der Harz4 - Empfänger auf ein alles verschlingendes schwarzes Loch der gleichgültigen Gemeinsamkeit aller Empfänger in den Sozialämtern zuzustreben.
Schließlich aber befinden sich unzählige Serienhelden und Romanverfilmungen in den Serien und die hochfliegenden Zeichentrickfiguren gleich den wissenschaftlichen Hypothesen in den Fantasien ganz selbstverständlich und unbeirrt wieder auf dem Boden der irdischen Wirklichkeit ein. Um am Familientisch und zum selten gewordenen, aber dennoch gelegentlichen Abendbrot beiläufig leichthin die Anwesenden mit der Frage aller Fragen 'Warum macht Gott nichts?' zu verwirren.

Und sind damit zumeist die aktuellen Geschehnisse der weniger geglückten Lebensgemeinschaften, der eigenen Verliebtheit, der Kriege, Katastrophen und Nöte des Menschen auf Erden gemeint. Alle Kinder kommen zu diesen Fragen, und selbst dann, wenn sie bei ihren Eltern miterlebt haben, wie ihre Religion sinnlich und verständnisvoll gelebt werden kann und sonst die Liebe bei ihnen zuhause ist.
Erkennen sie allmählich auch für sich die eigene Bedeutsamkeit in der Existenz des guten Gottes über die Lebenswelt. Lange schon vor der formellen Konfirmation und der Firmung, in den Riten der Initialisierungen und Zugehörigkeit, die gleichwie zur menschlichen Gemeinschaft mit Gott symbolisieren.
Zuweilen genügt kleineren Kindern zumeist noch die Antwort: 'Unser Herrgott liebt Dich!'
Aber werden die schon Älteren sich mit engelsgleichen Antworten der Weihnachtsvorbereitungen nicht so ohne Weiteres zufriedengeben, und suchen sie selbst mit diesem Wesen Gottes in der vergleichenden Betrachtungsweise des Menschen nach einer weltlichen Erklärung. Dann ist zumeist schon kritischer von ihnen hinterfragt, wie sich zunehmend die Lebensaufgaben für sie ergeben könnten. Schreibfreudig steht dann schon in der Bibelstunde in den Heiligen Schriften, die sich darin nahezu gleichen, zu lesen: Es ist alles, was wir brauchen von Anfang an bereits vorhanden hier auf Erden! Und sagt uns die Erkenntnis hierzu:
' Der Mensch hat die Dominanz auf Erden erlangt. Und ist er angehalten auf ihr in solcher Menge der Ansprüche der Untertanen, der Bürgerwelten und Königreiche gerecht zu sein.' Zumeist gibt es dann unter dem Kerzenbaum kein neues Handy oder Tablet und nur einen warmen Pullover und Mantel.
Die technische Welt kann uns zum Nutzen sein die lebendige Natur mit uns in Gemeinschaft zu bringen, um menschlich miteinander unsere Bedürfnisse auszuhandeln, und ist von uns im eigenen Fleiße der Antriebe in den Bedingungen der Ressourcen und Rohstoffe, der Wälder und Felder ebenso zu lernen. Mit unserem Wissen darum klug diese Bedürfnisse zum nächsten Klassen- und Notendurchschnitt auszuhandeln.

Hierfür genügen nicht nur Motive und gute Worte, es braucht auch die Übereinstimmung in den Zielen der friedlichen Gemeinschaft. Im Frieden ist uns alles möglich, und im Kriege der Bedrängnis nur das Notwendigste, sagt uns ein wahres Wort der Erfahrungen. In der kindlichen Entwicklung und im Befinden von Liebe und Perspektive der Heranwachsenden.
In der friedlichen Entwicklung ist in einigen Lebensbereichen die Beharrlichkeit zum ideenreichen Erfindungsgeist verlangt und in einem anderen Umfeld wiederum die vielseitige Information im Austausch der Erkenntnisse sinnvoll. In den individuellen Eigenschaften der Menschen, die ihnen mit den Anstrengungen und Ergebnissen Belohnung sind und uns zu weiterem Werden veranlassen. Die zum Lernen und Suchen gehören, und mit denen wir unsere Interessen teilen wollen, um irgendwann zur Wirklichkeit des Lebens mit einem Teleskop die fernen Sternenwelten, und mit dem Mikroskop die eigene Welt zu erkennen:
'Dies alles zu sehen und zu verstehen, zu erkunden in der Entfernung der weiten Ferne und ganz zur Nähe neben uns, unbegreiflich im Kleinsten der Begriffe ist die Größe Gottes in ihrer Wahrheit nicht von uns allein zu erfassen.'

Bin ich nicht allein und sind wir in der Vielzahl des Lebens niemals wirklich allein in solcher Vielseitigkeit. Es ist der Einzelne und die Idee ebenso, wie seine Gemeinschaft beteiligt. Der Schachspieler und die Künstlerin, der Mediziner und die Nächstenliebe der Lehrerin ebenso, wie die kreative Motivation zur Verwirklichung. Und sind wir gemeinsam die wundersame Schöpfung.
Es ist anzunehmen, unser Gott wird mit uns zufrieden sein, wenn wir uns mit anderen Menschen vergleichen in der Kenntnisvermittlung im Willen zum Frieden. Und lernen wir voneinander nach seinem Willen zur Menschheit die weiteren Schritte im Wissen und Werden. Können wir marodes Mauerwerk abreissen, neue Bauten errichten und historische Gebäude mit zeitgemäßen Neuerungen und kulturellem Leben füllen.
Es sind in den Wochen der Adventszeit dazu die leichten Lüfte und lockenden Düfte im Hause des Herrn Tage der Freuden und Besinnung 'Wer sind wir, die wir uns zur Gegenwart in eine Zukunft begeben.' Denn ebenso die Einzelstaaten vereinzelt in Europa betrachtend, wie in ihrer Gemeinschaft unser zeitliches Manövrieren beobachtet wird, sollen wir uns nicht einem ungewissen Schicksal ausliefern.

Insofern und ganz nahe in der möglichen Selbstbetrachtung wünsche ich ihnen eine schöne Adventszeit.

A.H.S.



Leuchtspurmunition



'Ammo' heißt Munition im Spielerjargon. Sie liegt in der Software im Verlauf der Spiele irgendwo herum, und wenn man sie entdeckt hat, darf man weiterballern, bis der Nachbar sich beschwert.
'Medipack' heissen die mit einem roten Kreuz versehenen Fundstellen, in denen ein Spieler/in sich wieder aufpäppeln kann, bevor er/sie den Löffel abgibt. Pardon, den Level des Spieles erneut zu versuchen hat. Ammon und Medipack sind unverzichtbar in solchen Spielen.

Gelegentlich besinnen sich die Jugendlichen nach allen brennenden Weihnachtsbäumen, dem Feuerwerk und bandagierten Händen auf die Rettung. Die in neueren Spielen mit den bekannten Namen Feuerwehr und Sanitäter dazu einladen immer mehr die Fortschritte der Technologie kennenzulernen, und praktische Erfahrungen nicht nur mit virtuellen 'Mapps und Apps' der vorgezeichneten Hintergründe zu machen.
Evolutionär vergleichen sich Kinder immer und lernen sie dann was sie vereint und voneinander unterscheidet. Bisweilen aber lernt ein junges Äpfelchen nicht weit vom Stammbaum entfernt diese Welten erst im Dialog mit den Erwachsenen richtig kennen.
Die verschenkte Hardware der Eltern, Onkeln und Tanten wird mit hinzugekauften Apps und Programmen zur modernen Pflichtteilnahme. Doch sie entscheiden gleich zum Anfang darüber, was dieses Kind damit meint zu sein, was es kann und sie befinden darum, was es offensichtlich nicht kann. Nämlich den nächsten Level zu erreichen in einer Welt der realen Naturfreunde, in der Selbstbestätigung der Gemeinschaft, der möglichen Helfer und Ideale in einer gemeinnützigen Zugehörigkeit.

Teste Dich selbst Gamer !

Hier gibt es zur Online Spielsucht Hilfe und Beratung und können die Eltern und Kinder
auf der Webseite des OASIS-Online-Portals zunächst einen Selbsttest durchführen.


Friedensdekade 2018